Bodensee - Informationen zum Bodensee

Bodensee - Informationen zum Bodensee

Der Bodensee, auch schwäbisches Meer genannt, ist mit 538,5 Quadratkilometer und 252 m Tiefe der größte deutsche See.

Er gliedert sich in den Obersee, mit dem Zufluss des Rheins, den Untersee und dem Überlinger See. Im Überlinger See liegt die mit üppiger südlicher Vegetation liebevoll gestaltete Insel Mainau, diese ist von Meersburg aus mit dem Schiff erreichbar. Über den Bodanrück gelangt man zum Untersee mit der Insel Reichenau. Dort bei Stein am Rhein verlässt der Rhein wieder den Bodensee.

Durch seine spezielle Lage kann man am Bodensee ein ganz eigenes, besonderes Kleinklima beobachten, dass häufig völlig andere Temperaturen und Wetterverhältnisse begünstigt wie nur ein paar hundert Kilometer weiter. Zwar beginnt am See die Vegetationsperiode im Frühjahr zum Vergleich rund ein bis zwei Wochen später als zum Beispiel in der Oberrheinebene, doch der meist wolkenfreien Himmel im Sommer und der berühmt-berüchtigte Föhneffekt holen diese kleinen Nachteil auf und übertreffen gelegentlich auch deutlich die Werte in andere Regionen. Mit ca. 9° Celsius haben wir am Bodensee zudem eine um fast 3 Grad kühlere Jahresdurchschnittsstemperatur wie in Ihringen am Kaiserstuhl, dem wärmsten Ort Deutschlands.

Besonders erwähnenswert ist auch die Reflexionswirkung der Sonneneinstrahlung durch die Seeoberfläche, die noch bis zu 300 Meter weit vom Ufer entfernt deutlich zu spüren ist. Prädestiniert für diesen Effekt sind vor allem die Steilhänge am See Nordufer zwischen Überlingen und Immenstaad. Kurzfristig kann durch die Reflexion der bis 140fache Wert an Sonneneinstrahlung entstehen. Deutlich wird dies, wenn man zum Beispiel auf der Schlossterrasse in Meersburg steht und in das gleißende Licht in Richtung See blickt. Durch die unterschiedliche Erwärmung an Land und über dem See entsteht eine konstante Luftbewegung. Schon ab Mitte des Vormittags weht im Sommer vom See her eine kühle Brise, da sich die Luft an Land schneller erwärmt und aufsteigt. Über dem See kühlt sie anschließend wieder ab und strömt in Richtung Land nach. Abends haben wir dann eine genau umgekehrte Windbewegung, da der See die Wärme länger speichert wie das Land.

Gutemann Alpenblick BannerFerienwohnung Kronengarten BannerAlte MhleApart Rosengarten Immenstaad
Ferienwohnungen Bodensee Banner-Werbung